Anet A8 – Die Verkabelung (Teil 6)

Warnhinweis!: Das vorgestellte Gerät arbeitet mit Netzspannung welche bei einem Stromschlag tödlich sein kann. Die hier aufgezeigte Anleitung dient nur zu allgemeinen Information und darf ausschließlich von Personen mit entsprechender Fachkenntnis ( Elektriker usw. ) und unter höchsten Sicherheitsmaßnahmen nachgebaut werden. Ich übernehme keinerlei Haftung für Schäden die durch die Herstellung, den Gebrauch, der Verkabelung oder einen Unfall mit dem Gerät entstehen. Wer mit dem Nachbau beginnt, stimmt diesem Haftungsausschluss vollständig zu.

Nun, ganz ausschließlich mit der Verkabelung werden wir uns in diesem Teil nicht beschäftigen. Schließlich fehlt uns noch das Heatbed.

Heatbed

  • 4Stk. Winkelschrauben
  • 4Stk. Federn
  • 4Stk. M3x30 Schrauben

Zuerst fixieren wir das Heatbed, indem wir nur die Schrauben benutzen. In der Aluminiumplatte befindet sich schon ein Gewinde, welches das Heatbed festhält. Mit den Gegenmuttern können wir das Heatbed und die Schrauben fest fixieren.

 

Verkabelung

Jetzt aber geht es los, wir beginnen mit der Verkabelung

Zuerst bringen wir das Netzkabel an:

Das rote und schwarze Kabel kann an einen beliebigen 12V Anschluss befestigt werden.

Die Kabel müssen unbedingt richtig angebracht werden. Bevor Sie das Netzteil an das Hausnetz anschließen, müssen Sie unbedingt sicher stellen, dass die Verkabelung richtig durchgeführt wurde. Ziehen Sie sich dafür Personen mit Fachkenntnis zu Ihrer Seite.

Das Mainboard ist sehr einfach zu verkabeln, da alle Kabel eine Bezeichnung haben, die zu der auf dem Mainboard passt.

 

Einzig und allein die Stromversorgung ist mit einem abnehmbaren Kabel versehen:

 

Hiermit ist der Aufbau abgeschlossen. In weiteren Beiträgen wird es um die Einstellung und Feinjustierung des 3D-Druckers gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.