LED Schreibtischlampe selbst bauen?

Eine LED Schreibtischlampe selbst bauen hört sich zunächst sehr einfach an. Man kauft sich einfach ein paar LED-Stripes und schließt diese an einen geeigneten Trafo an. So leicht wollen wir uns es aber nicht machen. In diesem Projekt werde ich eine LED Schreibtischlampe als Leiste bauen. Dafür werden wir keine LED Stripes verwenden, sondern SMD LEDs selbst zusammenlöten. Zudem werden wir uns in einem weiteren Teil einen Schaltkreis bauen, welcher die Lampe in eine dimmbare Leuchte verwandelt. Aber eins nach dem Anderen.

 

Wie soll die Lampe aussehen?

Ich dachte an ein schlichtes Design, eine Leiste, die aus einem Aluminium U-Profil besteht und eine Schlichte Halterung aus Holz. Wie das Design letzten Endes ist, kann jeder selbst entscheiden.

Was brauchen wir?

  • 100 SMD 3528 LEDs (je nach Größe)
  • Kupferdraht
  • Lötkolben
  • Lötzinn
  • Aluminium U-Profil
  • Holz für die Halterung

Weitere Bestandteile, die wir für die Schaltung des Dimmers brauchen, werden in dem nächsten Teil aufgeführt.

 

Die Schaltung

Die eigentliche LED werden wir sehr einfach aufbauen. Die Leuchte soll in einem Spannungsbereich von 12V leuchten können, damit man ein standardmäßiges Netzteil verbauen kann. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass wir maximal 3 SMD 3528 LEDs mit Maximalspannung ( 3.3V) in Reihe schalten können. In der Theorie mag sich das ja einfach anhören. In der Realität stellt sich dies aber als sehr mühselig dar. Ich habe mich letztendlich dafür entschieden, drei Blöcke an LEDs, die parallel geschaltet sind, in reihe zu schalten und somit mit einer Betriebsspannung von 10-12V arbeiten zu können. Eigentlich ist dies nicht zu empfehlen, da wir theoretisch vor jeder LED in der Parallelschaltung einen Widerstand bräuchten. 100 Widerstände zu löten ist jedoch wieder sehr aufwändig. Da die Durchflussspannung der SMD 3528 weitestgehend konstant ist, habe ich mich gegen Widerstände in der Parallelschaltung entschieden. Das Ergebnis dessen kann sich trotzdem sehen lassen.

Somit habe ich mich dafür entschieden, alle Leuchtdioden in den Blöcken parallel zu schalten. Da wir zunächst ein Netzteil verwenden, welches extra für LEDs ausgelegt ist ( sehr fein geglättete Gleichspannung), habe ich zudem auch auf einen Vorwiderstand verzichtet. Es stellte sich heraus, das dies auch nicht weiter schlimm ist. Später, wenn wir die Schreibtischlampe dimmbar machen, wird dies sowieso nicht mehr relevant sein. Ich verlinke aber auch an dieser Stelle nochmals auf den Ratgeber für die Schaltung von LEDs, denn dieser erklärt die Problematik ausführlich!

Wie ihr schon sehen könnt versuche ich die Schreibtischlampe vom Aufbau so einfach wie möglich zu gestalten. Im zweiten Teil wird es jedoch schwerer, denn da werden wir uns mit einem Schaltkreis zum Dimmen der LED beschäftigen. Ob ich mich für eine PWM Dimmung oder eine Dimmung über die Spannung entschieden habe, erfahrt ihr im zweiten Teil.

LED Dimmer

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.