Toul/Vaucouleurs (Jakobsweg)

Die knapp 16.000 Einwohner große Stadt Toul bot uns an diesem Morgen ausreichend Einkaufsmöglichkeiten. Zwar scheinen die Gebäude etwas herunter gekommen aus, aber genau das mach den besonderen Flair dieser Ortschaft aus. Durch ihre Größe hatten wir nicht nur keine Probleme Einkaufsmöglichkeiten zu finden, sondern wir bekamen auch am Abend zuvor noch etwas zu Essen. Weiterlesen …

Pagny-sur-Moselle/Liverdun (Jakobsweg)

Nachdem wir uns von unseren netten Gastgebern, die uns am ersten Tag aufgenommen hatten, verabschiedeten, wussten wir noch nicht, dass unfassbare 41 Kilometer auf der Strecke Pagny-sur-Moselle/Liverdun vor uns lagen. Da wir die Ortschaft Arnaville am gestrigen Tag übersprungen hatten, war die geplante Strecke etwas geschrumpft – zum Glück! Gutes Wetter sollte uns in die Weiterlesen …

Metz/Noveant-sur-Moselle (Jakobsweg)

Nachdem ich mein Abitur erfolgreich bestanden hatte, war uns klar, dass wir einen weiteren Abschnitt des Jakobwegs wandern werden. Diesmal aber anders: Länger, weiter, anstrengender und autark. Wir haben uns einfach drauf eingelassen, nichts vorgebucht, sondern lediglich die Übernachtungsmöglichkeiten, die sich uns anboten, im Vorfeld heraus geschrieben. Nun, um ehrlich zu sein, waren das auch Weiterlesen …