Ambonville/Bar-sur-Aube (Jakobsweg)

Nach einem selbstgemachte Frühstück in der Pilgerherberge in Ambonville, trugen wir uns noch ins Gästebuch ein, reinigten den Ofen und entsorgten die Asche. Die Küche wurde noch in einen sauberen Zustand gebracht, wie wir sie auch vorgefunden hatten. Es sollte heute unser letzter Wandertag werden, denn wir hatten entgegen unserer anfänglichen Planung entschlossen, nicht nach Weiterlesen …

Joinville/Ambonville (Jakobsweg)

An diesem Morgen genossen wir das gute Frühstück in diesem, verglichen zu den vorigen Übernachtungen, First-Class Hotel in Joinville. Am Tag zuvor wurde das Wetter so schlecht, dass wir auf der Straße nach Chassey-Beaupé in Sekunden komplett durchnässt waren und keine Chance mehr sahen an diesem Tag noch in Joinville wandernd anzukommen. Videoaufnahmen aus dem Weiterlesen …

Domremy-la-Pucelle/Joinville (Jakobsweg)

Zurück auf dem Campingplatz und am Zubereiten unseres spartanischen Abendessen bei einer Dose Sprite für jeden. Die Stärkung bestand aus einem kleinen Stück warmer Fleischwurst und gerösteten Sonnenblumenkernen, oder eher verbrannten. Anders als geplant geriet das Grillen auf einem Mini Holzkohlegrill trotz mehrerer Tests nicht sonderlich gut. Weitere Überraschungen sollte die Nacht für uns bereithalten, Weiterlesen …

Vaucouleurs/Domremy-la-Pucelle (Jakobsweg)

Teilstrecke: Vaucouleurs/Domremy-la-Pucelle Streckenlänge: 26km Wo?: Komplett an oder in der Nähe der Maas Wie lange?: angenehm an einem Tag Schwierigkeitsgrad: leicht, machbar für die meisten Unterkünfte: sehr rar Direkte Panne auf der Strecke Vaucouleurs/Domremy-la-Pucelle Der Tag begann mit einer selbstverschuldeten Panne, da wir nach circa 1,4 km bemerkten, dass sich der Zimmerschlüssel noch in einer Weiterlesen …

Toul/Vaucouleurs (Jakobsweg)

Die knapp 16.000 Einwohner große Stadt Toul bot uns an diesem Morgen ausreichend Einkaufsmöglichkeiten. Zwar scheinen die Gebäude etwas herunter gekommen aus, aber genau das mach den besonderen Flair dieser Ortschaft aus. Durch ihre Größe hatten wir nicht nur keine Probleme Einkaufsmöglichkeiten zu finden, sondern wir bekamen auch am Abend zuvor noch etwas zu Essen. Weiterlesen …

Liverdun/Toul (Jakobsweg)

Nach der gestrigen schweren Etappe zu unserem Zielort Liverdun ließen wir es am Folgetag etwas gemächlicher angehen. Bis Toul sollten es laut Ausarbeitung der Strecke ungefähr 21 Kilometer sein. Mit aufgefüllten Reserven starteten wir um 10:31 Uhr unseren dritten Etappenabschnitt Liverdun/Toul. Teilstrecke Liverdun/Toul Streckenlänge: 24 Kilometer Wo?: Fast ausschließlich an der Mosel entlang Wie lange?: Weiterlesen …

Pagny-sur-Moselle/Liverdun (Jakobsweg)

Nachdem wir uns von unseren netten Gastgebern, die uns am ersten Tag aufgenommen hatten, verabschiedeten, wussten wir noch nicht, dass unfassbare 41 Kilometer auf der Strecke Pagny-sur-Moselle/Liverdun vor uns lagen. Da wir die Ortschaft Arnaville am gestrigen Tag übersprungen hatten, war die geplante Strecke etwas geschrumpft – zum Glück! Gutes Wetter sollte uns in die Weiterlesen …

Metz/Noveant-sur-Moselle (Jakobsweg)

Nachdem ich mein Abitur erfolgreich bestanden hatte, war uns klar, dass wir einen weiteren Abschnitt des Jakobwegs wandern werden. Diesmal aber anders: Länger, weiter, anstrengender und autark. Wir haben uns einfach drauf eingelassen, nichts vorgebucht, sondern lediglich die Übernachtungsmöglichkeiten, die sich uns anboten, im Vorfeld heraus geschrieben. Nun, um ehrlich zu sein, waren das auch Weiterlesen …

Trier-Metz (Jakobsweg)

Die Jakobswanderung in den Osterferien, die in Trier endete, setzten wir jetzt im Herbst 2018 fort. Der Weg führte uns nun an vier Tagen von Trier-Metz über 116 Kilometer. Trier-Metz Streckenlänge: ca.120 km Wo? : Mosel, Dreiländereck Wie lange?: teils sehr anspruchsvolle 4-tägige Tour mittelschwer – sehr anspruchsvoll Unterkünfte: direkt an der Strecke rar (ausgenommen Weiterlesen …

Rheinböllen-Trier (Jakobsweg)

Der Jakobsweg erfreut sich jedes Jahr zunehmend an Wanderern. So haben sich auch mein Vater und ich dazu entschieden, diesen vorerst in Etappen abzulaufen. Bereits im Frühjahr 2017 sind wir von zu Hause (Wiesbaden) nach Ingelheim gewandert, wobei wir das erste Mal in Mainz mit dem Jakobsweg in Kontakt kamen. Dieser Weg ist ein Zubringer Weiterlesen …